Blutgruppen

Blut besteht zu einem Teil aus dem flüssigen Blutplasma und zu 40-50% aus zellulären Bestandteilen (Erythrozyten, Leukozyten und Thrombozyten). Jedoch ist Blut nicht gleich Blut. Kommt es innerhalb eines Ornagnismus zu einer Vermischung von Organismus-eigenem Blut und fremdem Blut kann dies zum Tod des Organismus führen. Grund hierfür sind unterschiedliche Blutgruppen, die bei einer Vermischung untereinander eine Immunreaktion hervorrufen und das Blut verklumpen lassen. Im verklumpten Zustand ist das Blut nicht mehr in der Lage seine Aufgaben zu erfüllen, der Organismus stirbt. 

Als Blutgruppen bezeichnet man die Einteilung des Blutes in verschiedene Kategorien. Wichtig hierfür sind zum einen die im Blutplasma enthaltenen Antikörper sowie die auf der Oberfläche der Erythrozyten vorhandenen Antigene. Blut wehrt sich also durch die im Plasma enthaltenen Antikörper gegen fremde Erytrozythen mit "falscher" Oberfläche (Antgigene). Wiederum ist es durch die Antigene auf den eigenen Erytrozythen auch anfällig gegen fremde Antikörper.

AB0-System

Die Oberfläche der Erythrozyten unterscheidet sich von Blutgruppe zu Blutgruppe. Erythrozyten der Blutgruppe B haben beispielsweise eine andere Oberfläche wie Erythrozyten der Blutgruppe A. Entscheidend ist aber, dass sich im Plasma der Blutgruppe A Antikörper befinden, die exakt auf die Oberfläche der Erythrozyten der Blutgruppe B passen. Das Immunsystem eines Menschen der Blutgruppe A greift somit jeden Erythrozyt an, der die Oberfläche eines Erythrozyten der Blutgruppe B aufweist, und lässt ihn mit anderen „fremden“ Erythrozyten verklumpen. Dieses sogenannte AB0-System ist das älteste und bekannteste System zur Unterscheidung der Blutgruppen.

Rhesus-Faktor

Der sogenannte Rhesus-Faktor ist ein weiteres System, mit dem die unterschiedlichen Blutgruppen weiter unterteilt werden. Man spricht von „Rhesus-positiv“, wenn ein bestimmtes weiteres Antigen auf den Erythrozyten vorhanden ist, das jedoch unabhängig vom AB0-System auftritt. So kann jede Blutgruppe aus dem AB0- System entweder Rhesus-positiv oder Rhesus-negativ sein. 

Weitere Systeme

Im Biologie-Abitur spielen meistens nur das AB0-System und der Rhesus-Faktor eine Rolle. Ein weiteres System wäre beispielsweise das sogenannte Kell-System, das oftmals auch im Blutspendeausweis vermerkt wird.